Wir wollen als Gemeinde eine lebendige Gemeinschaft sein. Hierfür sind soziale Nähe
und echte menschliche Begegnungen wichtig. Um dies zu erreichen und möglichst viele
Menschen daran teilhaben zu lassen, hat die Gemeindeleitung die Einführung der „3G Regel“ beschlossen.

So können unsere Gottesdienste wieder „wie früher“ ohne weitere
Einschränkungen gefeiert werden.
Dies bedeutet jedoch auch, dass ausschließlich Personen Zugang zu unseren
Gemeinderäumen erhalten, die mindestens eine der folgenden Voraussetzungen
erfüllen:
1. über einen vollständigen Impfschutz verfügen (seit der letzten erforderlichen
Einzelimpfung sind mindestens 14 Tage vergangen).

2. von einer SARS-CoV-2-Infektion genesen sind und einmalig eine Impfstoffdosis
erhalten haben.

3. Personen, bei denen mittels eines PCR-Tests eine SARS-CoV-2-Infektion
nachgewiesen wurde, die mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt. Sie
gelten als genesen.

4. Personen, die negativ getestet sind (höchstens 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest
oder 48 Stunden alter PCR-Test) und darüber einen Nachweis vorlegen.
Ausnahmen gelten bei anerkannten schwerwiegenden Beeinträchtigungen und für Kinder unter 7 Jahren.
Bei Schulkindern genügt die Bescheinigung der Schule (in den Ferien in Verbindung mit einer
Selbstauskunft der Eltern).

Bitte kommt wieder zahlreich zum Gottesdienst und führt die jeweiligen Nachweise mit
euch, damit sie am Eingang überprüft werden können.

Sollte jemand die genannten Voraussetzungen nicht erfüllen, können wir den
Zutritt zu unseren Gemeinderäumen leider nicht gestatten, da der Gottesdienst in
diesem Fall nicht gefeiert werden könnte!


Sollte einer Person die Durchführung eines Tests kurzfristig nicht möglich sein, wird seitens der
Gemeinde versucht, eine Testdurchführung unmittelbar vor dem Gottesdienst unter Aufsicht anzubieten.
Diese Möglichkeit können wir aber nicht garantieren.


Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen mit allen Geschwistern und Freunden, die so
lange Zeit zu Hause bleiben mussten!

Die Gemeindeleitung der EFG Oldenburg in Holstein, Stand: 05.10.2021

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Anders leben - Schöpfung nachhaltig bewahren

                               Eine Veranstaltung des Forum Älterwerden in Kooperation mit dem AK Senioren im Landesverband NRW am 22.10.2022 ab 10:30 Uhr in der Immanuelskirche EFG Bochum Hermannshöhe 21-23, 44789 Bochum Nachhaltig zu leben ist heute nicht mehr ein Lebensstil für Wenige, sondern muss immer stärker in das Bewusstsein der Einzelnen, der Gemeinde und der Gesellschaft gerückt werden! .

08.08.2022

Zum Seitenanfang